Logo

Tag der Kinderstimme

News

„Tag der Kinderstimme“ startet Online-Veranstaltungsreihe

Singen mit Kindern gerade in Zeiten der Pandemie wichtig

Seit zwei Jahren arbeiten sechs Institutionen aus Baden-Württemberg unter dem Titel „Tag der Kinderstimme“ zusammen, um Angebote für Menschen, die mit Kindern singen zu bündeln. In diesem Jahr starten sie pandemiebedingt eine Reihe mit sechs Online-Veranstaltungen. Die Angebote sind kostenlos, eine Spende unterstützt die weitere Arbeit der Partner.

Ein ganzes Jahr Angebote zur Kinderstimme

Den Auftakt macht der Schwäbische Chorverband am Donnerstag, 4. Februar 2021 um 19:30 Uhr mit dem Online-Seminar „Gut gestimmt?! – Der Erwachsene und seine Stimme als Vorbild für das Kind“. Ziel ist es gemeinsam den Zusammenhang zwischen Stimme, Klangkörper und Stimmung bei den singenden Erwachsenen zu erforschen und dabei mit Leichtigkeit eine gute Stimmtechnik erlernen. Dadurch wird das natürliche Potential der Stimme geweckt. Dozentinnen sind Dorrit Meincke und Annette Mangold.

Dieses Team bestreitet auch den zweiten Termin am Donnerstag, 4. März 2021 um 19:30 Uhr, mit dem Online-Seminar „Raum für Töne – Kindliche Stimmentwicklung stärken“. Hier steht die stimmliche Äußerung der Kinder im Mittelpunkt. Im Seminar wird die kindliche Stimmentwicklung vorgestellt, und wie diese durch den kreativen Einsatz von Kinderliedern gefördert werden kann.

Im Online-Seminar am Dienstag, 27. April 2021 um 19:30 Uhr, mit Sabine Neck werden Methoden zum „Singen mit Kindern und Jugendlichen in Corona-Zeiten“ aufgezeigt. Es geht um den einfachen Einstieg in Online-Proben, sowohl um die technischen als auch methodischen Erfahrungen. Anbieter des Seminars ist der Badische Chorverband.

Die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg organisiert ein Online-Forum mit dem Thema „Den Kindern eine Stimme geben: Erfahrungen aus interkultureller Projektarbeit in Deutschland und international“. Referentinnen sind Franziska Pfaff (Welt-Musik-Schule Carl Orff, Rostock), Anne Buter (Musicians for a better life e.V., München) und Prof. Dr. Christine Dettmann (Hochschule für Musik und Theater München). Die Veranstaltung wird von Andreas Eckhardt (PH Ludwigsburg) moderiert, der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.

Am Dienstag, 19. Oktober 2021, um 19:30 Uhr stellt der Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs Best-Practice-Beispiele aus dem Bereich der Kinderchorarbeit und Kinderstimmbildung in der Veranstaltung „Singen mit Kindern in der Musikschularbeit“ vor. Die Dozenten kommen aus den Musikschulen des Landes.

Den Abschluss der Veranstaltungsreihe bildet am Donnerstag, 11. November 2021 um 19:30 Uhr die Stiftung „Singen mit Kindern“. Sie bietet den Schnupperkurs zur Ward-Methode „Alle Kinder können singen“ an. Die Ward-Methode ist nach der Begründerin Justine Bayard Ward (1879-1975) benannt. Ihr Ziel war es, Kindern aus allen Schichten eine musikalische Bildung zu ermöglichen. Dozentin Verena Rothaupt stellt die Ward-Methode vor und berichtet über ihre Erfolge beim Singen mit Kindern nach der Ward-Methode.

Die Anmeldung für alle Veranstaltungen ist über die Internetseite https://www.tag-der-kinderstimme.de möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Organisatoren freuen sich jedoch über eine finanzielle Unterstützung für die Arbeit.

Starke Partner für die Kinderstimme im Land

„Tag der Kinderstimme“, das sind die folgenden Partner: Badischer Chorverband, Jugendmusikschule Ludwigsburg, Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Schwäbischer Chorverband, Stiftung „Singen mit Kindern“


Rückblick auf den Tag der Kinderstimme 2019 in Ludwigsburg

Singende Kinder überall: Rückblick auf den Tag der Kinderstimme

Rund 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, knapp 370 Kinder und Jugendliche aus den Chören und sechs Partner. Der Tag der Kinderstimme am 16.11.2019 in Ludwigsburg war ein voller Erfolg.

Von überall tönten die Stimmen

Wenn eines beim „Tag der Kinderstimme“ nicht fehlen durfte, waren das singende Kinder. Den Anfang machten bei der Eröffnung lokale Kindergruppen aus der Ludwigsburger Umgebung. Die „Singende Grundschule“ unter Leitung von Simone Jakob, die „Singklassen der Kasteneckschule Freiberg“ geleitet von Ute Matt und die „Zwergenmusik mit 3-Jährigen“ unter der Leitung von Charlotte Bregenzer zeigten beeindruckend zwischen den Grußworten zum Auftakt, was die ganz Kleinen schon können.

Eröffnung durch Gerlinde Kretschmann und Marion Gentges

Mit den Worten „Das Singen muss wieder einen wichtigen Platz im Alltag und im kulturellen Leben des Landes bekommen“, machte Gerlinde Kretschmann, Vorsitzende der Stiftung Singen mit Kindern deutlich, was die Grundmotivation für die Ausrichtung des Tages der Kinderstimme war. Das Kooperationsprojekt organisierten der Badische Chorverband, die Jugendmusikschule Ludwigsburg, der Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs, die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, der Schwäbische Chorverband und die Stiftung „Singen mit Kindern“ zum ersten Mal gemeinsam.

Die Präsidentin des Landesverbandes der Musikschulen Baden-Württembergs Marion Gentges stellte in ihrem Grußwort fest: „Kinder singen gerne, sie tun das ganz selbstverständlich, aber viele verlernen es später. Es liegt an uns, dem entgegenzuwirken.“Von überall tönten die Stimmen Wenn eines beim „Tag der Kinderstimme“ nicht fehlen durfte, waren das singende Kinder. Den Anfang machten bei der Eröffnung lokale Kindergruppen aus der Ludwigsburger Umgebung. Die „Singende Grundschule“ unter Leitung von Simone Jakob, die „Singklassen der Kasteneckschule Freiberg“ geleitet von Ute Matt und die „Zwergenmusik mit 3-Jährigen“ unter der Leitung von Charlotte Bregenzer zeigten beeindruckend zwischen den Grußworten zum Auftakt, was die ganz Kleinen schon können.

Vielfältige Workshops und Fishbowl-Diskussion zum Thema Singen mit Kindern

Einen Anfang, um dem entgegenzuwirken, machten die Dozentinnen und Dozenten, die in elf unterschiedlichen Workshops eine große Bandbreite an Themen anboten. Von Stimmspielen für die praktische Anwendung bis zu theoretischen Ausführungen über das Singen im Instrumentalunterricht konnten alle Teilnehmenden das Passende für sich finden.

Zwischen den Workshops hatten alle Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, sich aktiv an einer Fachdiskussion beteiligen. In der Fishbowl-Diskussion zu Thema „Singende Kinder – selbstverständlich!“ hatten alle die Möglichkeit, gehört zu werden. Eine Teilnehmerin fasste das Anliegen aller Partner des Tages der Kinderstimme perfekt zusammen: „Wir müssen Menschen ermutigen zu Singen.“
Parallel zu den Workshops traten zahlreiche Kinder- und Jugendchöre aus ganz Baden-Württemberg auf und brachten die volle Bandbreite des Singens mit Kindern auf die Bühne.


Der Tag der Kinderstimme im Radiomagazin Vocals on Air

Das Radiomagazin Vocals on Air des Schwäbischen Chorverbandes hat den ersten gemeinsamen Tag der Kinderstimme besucht und vermittelt einen Eindruck von der Stimmung dort.

Den Beitrag können Sie hier nachhören.

 


Kurzfristige Teilnahme möglich

Auch wenn die meisten Workshops bereits sehr gut gebucht sind, ist eine kurzfristige Teilnahme am Tag der Kinderstimme möglich. Dazu melden Sie sich einfach am Info-Counter in der Jugendmusikschule an.


Erste Workshops ausgebucht

Die Workshops Panel 1: Alle Kinder können singen und Panel 2: Methoden der Liedeinstudierung sind bereits ausgebucht. Die Anmeldefrist für den Tag der Kinderstimme endet am 25.10. Danach können Anmeldungen nur noch nach Verfügbarkeit der Workshops berücksichtigt werden. Die Teilnahme am Tag der Kinderstimme ist kostenfrei.


Zeiten der Chorauftritte online

In der Zwischenzeit stehen die Uhrzeiten für die Chorauftritte fest. Immer drei Ensembles treten in einem Block auf, und sind eingeladen sich gegenseitig zuzuhören. Von 12 Uhr bis 15:45 Uhr sind die unterschiedlichsten singenden Kinder zu erleben.

Das detaillierte Programm gibt es hier.


Geänderter Zeitplan

Der Tagesablauf für den Tag der Kinderstimme wurde geringfügig angepasst. Dadurch ist nun mehr Zeit für die Fishbowl-Diskussionsrunde.

Aktueller Zeitplan:

10:30-11:15 Uhr Eröffnung

11:30-13:00 Uhr Workshop Panel 1

13:30-14:30 Uhr Fischbowl

14:45-16:15 Uhr Workshop Panel 2

16:30-17:15 Uhr Abschlusskonzert


Postkarte zum Tag der Kinderstimme

Der Flyer zum Tag der Kinderstimme kann hier herunterladen werden.


Ein ganzer Tag rund um das Singen mit Kindern

Der Tag der Kinderstimme am 16. November in Ludwigsburg bietet ein volles Programm für alle, die mit Kindern musikalisch arbeiten. Nach der musikalischen Eröffnung um 10:30 Uhr mit Grußworten von Gerlinde Kretschmann und Marion Gentges MdL findet die erste von zwei Workshoprunden statt. Jeder Teilnehmer kann dabei in jeder Runde einen neuen Workshop wählen. Einen Überblick der Workshops finden Sie hier. Parallel dazu treten in der Alten Reithalle Kinderchöre auf. Nach einer Podiumsdiskussion um 13:30 Uhr lädt die zweite Workshoprunde ein, ein Thema zu vertiefen oder weitere Aspekte zu entdecken. Der Tag endet um 16:15 Uhr mit einem Abschlusskonzert mit dem collegium iuvenium (Philipp Roosz) und der Mädchenkantorei am Dom St. Eberhardt (Lydia Schimmer).

Die Teilnahme am Tag der Kinderstimme ist kostenlos. Die Anmeldung ist hier möglich.


Gemeinsam für die gesunde Kinderstimme

Für den Tag der Kinderstimme haben sich erstmal sechs Partner zusammengefunden, die gemeinsam das Singen mit Kindern stärken wollen.

Mit dem Badischen und dem Schwäbischen Chorverband sind die beiden größten Chorverbände in Baden-Württemberg dabei. In ihren Mitgliedschören singen über 130.000 Menschen, darunter rund 24.000 Kinder und Jugendlichen. Die Chorverbände fördern das Singen von früh an, im Kindergarten und Kinderchor, durch Fortbildung, Information und Beratung. Der Landesverband der Musikschulen Baden-Württemberg ist der Dachverband der 215 öffentlichen Musikschulen im Land. Über 320.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene erhalten hier ihre musikalische Ausbildung. Die Lehrkräfte sind oftmals auch in den allgemeinbildenden Schulen und Vereinen aktiv. Die Jugendmusikschule Ludwigsburg hat einen Schwerpunkt im Bereich der vokalen Ausbildung und kooperiert mit Schulen und Kindergärten in der Stadt. Sie ist Gastgeber des ersten Tags der Kinderstimme 2019.

Ebenfalls in Ludwigsburg ist die Pädagogische Hochschule beheimatet. Hier werden Lehrer für Grund-, Haupt-, und Werkrealschulen, sowie berufliche Schulen und Sonderschulen ausgebildet. Mit dem Studienfach Musik und dem Bachelorstudiengang Frühkindliche Bildung und Erziehung spielt auch hier das Singen mit Kindern eine große Rolle.

Die Stiftung „Singen mit Kindern“ wurde 2001 gegründet um dem Singen mit Kindern einen größeren Stellenwert zu verschaffen. Sie bietet umfangreiche Aus- und Fortbildungsprogramme an, organisiert Liederfeste und veröffentlicht Liederkalender und Liederbücher.

Weitere Informationen zu den Partnern hier.


©2019 - Tag-der-Kinderstimme.de - Schwäbischer Chorverband e.V - Geschäftsstelle des Schwäbischen Chorverbandes im SpOrt Stuttgart (4ter Stock)Fritz-Walter-Weg 19, 70372 Stuttgart - Telefon: 0711 46 36 81 oder 0711 466809, Telefax: 0711 48 74 73 - Kontakt - Impressum - Datenschutz - AGB agentur einfachpersönlich